Tobias Holzers Buchempfehlung

«Demokratie in der Schweiz»

Geschichte und Gegenwart, von Josef Lang

Seine Dissertation hat Josef Lang noch zur nationalen und sozialen Bewegung im Baskenland geschrieben. Seither legt der Historiker den Fokus immer wieder auch auf die Schweizer Geschichte. Gemeinsam mit Pirmin Meier hat er 2016 ein Buch zum Kulturkampf herausgegeben. Eines, das auf breite und positive Resonanz gestossen ist.

Für die Volkshochschule Zürich hat Josef Lang zum Thema «Sonderbundskrieg und Kulturkampf» dann auch ein fulminantes Referat gehalten. Dieses bildete die Basis für seinen gleichnamigen Essay in unserer Publikation «Von Erasmus bis zum Sonderbundskrieg».

In diesen Tagen erscheint sein neustes Werk «Demokratie in der Schweiz» im Hier+Jetzt-Verlag. Über Jahrzehnte hat Josef Lang die Politik in der Schweiz selber mitgeprägt. Als Nationalrat, im Präsidium der Grünen Partei und als Mitbegründer der Gruppe Schweiz ohne Armee. Gemeinsam mit seiner Expertise als Historiker ist das für uns Grund genug, dem Buch Vorschusslorbeeren zu verteilen.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!