RB‘s Running Blog

Von erschöpften Langstreckenläufern und Langstreckenfliegern

Bereits beim Loslaufen fühlen sich meine Beine schwer an. Kein Wunder: Der letzte lauffreie Tag ist über zwei Wochen her und die Laufeinheiten waren häufig hart und lang. Ich beschliesse, morgen eine Pause einzulegen, so perfekt das Laufwetter auch sein mag. Nach zwölf anstrengenden Kilometern und immer noch schweren Beinen fliegt plötzlich ein Vogel im Tiefflug an mir vorbei. War das eine Schwalbe? Froh um die Ausrede drossle ich mein Tempo, um dann ganz stehen zu bleiben.

Tatsächlich: Mehrere Rauchschwalben jagen über die Felder. Mein Herz schlägt schneller. Diesmal nicht von den Laufstrapazen, sondern vom Anblick dieser wendigen und bis zu 80 km/h schnellen Jäger. Sie fliegen waghalsige Manöver, um möglichst viele Mücken und Fliegen zu erwischen. Rauchschwalben müssen fleissig jagen, denn die aufgenommene Nahrungsmenge an Insekten liegt zwischen 25 und 40 Gramm pro Tag, was 100 bis 200 Prozent ihres Körpergewichts entspricht. Kein Wunder bei einer Herzfrequenz von 400 Schlägen pro Minute im Flug.

Zum Vergleich: Beim Laufen erreiche ich eine maximale Herzfrequenz von 180 Schlägen pro Minute, der Seiwal hat eine Herzfrequenz von lediglich 10 – 15 Schlägen pro Minute.

Ganz in meiner Nähe auf einem Drahtseil sitzen zwei Rauchschwalben. Sie scheinen noch erschöpfter wie ich zu sein. Kein Wunder nach rund 8’000 Flugkilometern aus ihrem Winterquartier im zentralen und südlichen Afrika. Ich frage mich, ob die zwei wohl schon länger ein Paar sind, denn Rauchschwalben sind für ihre dauerhafte Paarbildung bekannt. Dass ich die Rauchschwalben in dieser Region und auf 590 m ü. M. sichte, ist typisch. Knapp 50% des Bestandes hat ihr Revier zwischen 400 und 600 m und die Bestandesdichte in dieser Region von Wädenswil ist mit über 12 Revieren pro km2 recht hoch. Die Rauchschwalbe brütet meist in Ställen und Scheunen und ist eine wahre Baumeisterin. Für ein Nest werden etwa 750-1’400 Erdklümpchen benötigt.

Dank den schönen Beobachtungen (und der Pause) laufe ich die letzten drei Kilometer leichtfüssiger. In Gedanken freue ich mich jetzt schon auf die Ankunft der Mauersegler und Seeschwalben!

Die Strecke

Die Höhenkurve

Der schwarze Punkt kennzeichnet den Beobachtungsort

Literatur und mehr:

Slide 1

Vögel bestimmen in drei Schritten

Bezzel E. (2016)
BLV Buchverlag GmbH & Co.
978-3835415836

Slide 2

Der Kosmos Vogelführer

Verlag Kosmos
978-3-440-15635-3

Slide Title

Schweizer Brutvogelatlas 2013 – 2016

Knaus P. et.al. (2018)
6. Hrsg. Schweiz. Vogelwarte
978-3-85949-009-3

Slide Title

Die Rauchschwalbe

Brombach H. (2004)
VerlagsKG Wolf
978-3894329082

Kulturama Wissenshappen:

Im Kulturama Museum des Menschen befindet sich ein echtes Walherz. Im Video erfährt ihr spannende Fakten über ein ganz besonderes Ausstellungsobjekt.

Beitrag von Robert Budaváry, Stv. Direktor